Der natürliche Weihnachtsbaum

Grundsätzlich legen wir vom Forsthof Prüser einen hohen Wert auf Nachhaltigkeit beim Anbau und Verkauf der Pflanzen. Pflanzenschutzmittel wird beispielsweise so wenig wie möglich eingesetzt. Mittlerweile bauen wir auf ca. 160 ha Weihnachtsbäume an. Der Bestand setzt sich aktuell aus etwa 95 % Nordmanntannen und ungefähr 5 % Blaufichten zusammen. Nachfolgend möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick über den natürlichen Weihnachtsbaum geben, der bei uns wächst.

Wachstumsphasen

Eine Weihnachtsbaum wird im Schnitt nach ca. 13 Jahren geernet. Die ersten 3-4 Jahr wächst die Pflanze in der Baumschule und ist in dieser Zeit erst wenige Zentimeter hoch. Nach etwa 4 Jahren misst das Bäumchen bereits rund 20 cm.  Anschließend wächst der Weihnachtsbaum noch 9-10 Jahre in der Kultur des Forsthofes. In diesen Jahren benötigen sie eine intensive Pflege. Das Wissen und die Erfahrung vom Forsthof Prüser spielt dann eine große Rolle. Erst dann hat der natürliche Baum die passende Größe und Form für das Weihnachtsfest.

Warum einen natürlichen Weihnachtsbaum

Sauerstoffproduzent

Ein Hektar Weihnachtsbäume binden während der Wuchsphase von zehn Jahren bis zu 145 Tonnen CO2 und produzieren gleichzeitig bis zu 105 Tonnen Sauerstoff .

Lebensraum für Vögel und Kleintiere

Viele Tierarten benötigen ein Umfeld mit halbhohem Bewuchs. Dieses Umfeld bieten aber weder Ackerflächen noch Wiesen oder Wälder. Viele dieser Tierarten findet man daher in Weihnachtsbaumkulturen. Zum Beispiel zeigt eine Untersuchung aus dem Sauerland, dass 80 % der Brutpaare der Heidelerche ihren Nistplatz in  Weihnachtsbaumkulturen haben.

Kontrollierter Anbau

Die Weihnachtsbaumproduktion erfolgt auf landwirtschaftlichen Flächen. Die Produktion unterliegt strengen gesetzlichen Vorschriften für die Land- und Forstwirtschaft. Turnusmäßig werden wir durch die zuständigen Landesbehörden kontrolliert. Zusätzlich lassen wir uns jährlich von GlobalG.A.P. zertifizieren.

Sichere Arbeitsplätze

In Deutschland gibt es mehr als 1.000 Produktionsbetriebe. Insgesamt sichert der natürliche Weihnachtsbaum bei uns über 10.000 Arbeitsplätze.


Pflegetipps für Ihren Baum

Nach dem Kauf

Nach dem Kauf sollte der Weihnachtsbaum schnellstmöglich aus dem Netz genommen  und kühl aufbewahrt werden. Anschließend sollten Sie den Baum einige Stunden stehen lassen, damit sich die Äste senken können.

Vor dem Aufstellen

Kurz bevor der Baum in den Ständer kommt, sollte das Stammende beschnitten werden. Stellen Sie diesen in einen mit Wasser gefüllten Ständer. Pro Tag braucht ein 2 Meter hoher Baum etwa 2 Liter Wasser.